iPad Air Review

Link zum Video

Dünn, dünner, iPad Air

Neben dem neuen iPad mini mit Retina Display hat Apple vor kurzem auch das iPad Air vorgestellt. Es ist das Nachfolgermodell des iPad 4 und zeichnet sich vor allem durch einen neuen Formfaktor aus. Es ist 20% dünner und 28% leichter als das iPad 4. Zudem hat sich das Gewicht verringert, das neue iPad Air wiegt nun weniger als 0,5kg. Der schmale Rand sorgt außerdem dafür, dass das Tablet im Vergleich zum Vorgänger ein um 24% reduziertes Volumen besitzt. Eins ist jedoch gleichgeblieben: das Display misst weiterhin 9,7 Zoll und hat die Retina-Auflösung von 2048x1536 Pixel. Der neue A7 Prozessor und der M7 Ko-Prozessor sorgen für ausreichend Leistung bei aktuellen Games und weiteren hardwarefordernden Apps. Auch für Fotobegeisterte eignet sich das iPad Air: vorne ist für Videotelefonie die FaceTime HD Optik verbaut und auf der Rückseite befindet sich eine 5 Megapixel iSight Kamera. Der neue Akku soll eine Laufzeit von 10 Stunden haben.

Verpackungsinhalt, Design und Größenvergleich

In der Box des iPad Air befinden sich neben dem Tablet noch ein Ladekabel mit Netzstecker und eine Anleitung. Das Design des neuen iPad Air ist an das iPad mini angepasst worden. Auch beim großen Tablet erscheint die Rückseite jetzt in Space Grey oder Silver. Neben dem Lightning-Anschluss sind nun zwei Mikros verbaut, wodurch die Soundaufnahme verbessert werden soll.

Im direkten Vergleich zum ersten iPad ist das neue Modell deutlich dünner und schmaler. Der neue Form- und Gewichtsfaktor sorgt dafür, dass das iPad Air auch über längere Zeit problemlos mit einer Hand gehalten werden kann.

Leistung satt

Aktuelle Spiele-Apps und sonstige leistungsintensive Applikationen werden vom iPad Air durch den A7-Chip ohne Mühe wiedergegeben. Bei der Betrachtung und Verarbeitung von Fotos und Videos kommt die Leistung in Verbindung mit dem hochauflösenden Retina Display gut zur Geltung. Ausgiebiges Multitasking stellt für das iPad Air in Kombination mit iOS 7 auch keine Herausforderung dar: der Workflow bleibt konstant flüssig und läuft reibungslos ab.

Nicht teurer geworden

Im Vergleich zum Einführungspreis des Vorgängermodells ist das iPad Air nicht teurer geworden. Das 16GB Modell startet bei 479€, das Top Modell mit 128GB Speicher und LTE-Fähigkeit kostet 869€. Ein Wechsel zum aktuellen Modell lohnt sich für iPad Besitzer bis zur 3. Generation. Im Vergleich zu dem iPad 3 und älteren Apple Tablets ist ein deutlicher Leistungsschub zu vermerken, außerdem sind der neue Formfaktor und das geringere Gewicht klare Vorteile.

iPad Air oder iPad mini mit Retina Display?

Welches aktuelle iPad das richtige Modell ist, muss jeder Nutzer für sich selber entscheiden. Beide Größen eignen sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Hier sollte man hinterfragen, wie häufig man das iPad mobil nutzt und welche Apps man vorwiegend verwenden möchte.

Unternehmen

Apple Inc.

Adresse

Infinite Loop
Cupertino, CA 95014
USA

zum Unternehmen