Übersicht Mobilfunkanbieter - Wer nutzt welches Netz?

Drei klassische Netzbetreiber auf dem Markt

Bis Oktober 2014 gab es auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vier Netzbetreiber. Damals übernahm der o2-Mutterkonzern Telefónica den Betreiber E-Plus. Seitdem treten nur noch die Telekom (T-Mobile), Vodafone und o2 als klassische Netzbetreiber auf. Diese teilen sich den deutschen Markt und bauen kontinuierlich ihr UMTS bzw. HDSPA Netze, aber vor allem auch ihre LTE-Netze aus. Wir liefern Ihnen übersichtliche Detailinformationen zu den deutschen Handyanbietern.

Die Netzbetreiber sind als Provider aktiv und verkaufen ihre Tarife an die Endkunden. Sie stellen aber auch ihre Netze für andere Anbieter oder Tochtergesellschaften zur Verfügung. Die sogenannten MVNOs (Mobile Virtual Network Operator) greifen auf die Netze der großen Betreiber zu und bieten ihre eigenen Tarife an. Dabei sind die Tarife dieser Discounter häufig günstiger. Doch um den passenden und tatsächlich günstigsten Tarif zu finden, sollten Sie die Tarife aller Anbieter vergleichen!

Die Netze der Anbieter auf einen Blick

Das Netz der Telekom nutzen zum Beispiel auch die Provider Congstar, eine Telekom-Tochter, freenetmobile und klarmobil.de. Im Netz von Vodafone tummeln sich u.a. 1&1, OTELO oder auch FYVE. Das Netz von o2/E-Plus nutzen neben weiteren Anbietern blau oder auch simply. All diese Anbieter versuchen als Discounter die Kunden mit besonders günstigen Angeboten zu locken. Hier lohnt sich ein genauer Blick: Ist der Tarif mit einer Allnet Flatrate oder Freiminuten ausgestattet? Wie groß ist das inklusive Datenvolumen für die Nutzung des mobilen Internets und ist LTE verfügbar? Starten Sie jetzt den kostenlosen Tarifvergleich und finden Sie den richtigen Mobilfunkanbieter!


Mobilfunk-Anbieter im Telekom Netz

Das D1 Netz steht in der allgemeinen Wahrnehmung für eine besonders gute Netzqualität. Dies wird durch eine Vielzahl von Studien untermauert. Neben der Telekom als Netzbetreiber wird das D1 Netz auch von weiteren Mobilfunkanbietern genutzt. Nachfolgend eine Übersicht der Anbieter im D1 Netz:

Mobilfunk-Anbieter im Vodafone Netz

Das D2 Netz wird ähnlich wie das D1 Netz häufig als Premiumnetz gesehen. Zahlreiche Studien bescheinigen dem D2 Netz eine ähnliche Qualität wie dem D1 Netz. Neben dem Netzbetreiber Vodafone bewegen sich auch viele weitere deutsche Mobilfunkanbieter im D2 Netz. Nachfolgend eine Übersicht der Anbieter im D2 Netz:

Mobilfunk-Anbieter im o2 Netz

Das o2 Netz stellt neben dem D1 Netz und dem D2 Netz das dritte Mobilfunknetz in Deutschland. Derzeit wird das E-Plus Netz in das o2 Netz integriert. Neben dem Netzbetreiber o2 verwenden vor allem zahlreiche Mobilfunkdiscounter das o2 Netz. Nachfolgend eine Übersicht der Anbieter im o2 Netz:

Mobilfunk-Anbieter im E-Plus Netz

Das E-Plus Netz wird schrittweise in das Netz von o2 integriert. Letztlich wird das E-Plus Netz gänzlich im o2 Netz aufgehen. Im Folgenden die Anbieter mit Angeboten im E-Plus Netz:

Vergleich von Mobilfunkanbietern

Auf SmartChecker bieten wir Ihnen neben unserem Tarifrechner auch einen umfassenden Überblick über die Mobilfunkanbieter. Neben den Tarifen der Anbieter können Sie so auch die Anbieter selbst direkt miteinander vergleichen. Hier kommt der von uns eingeführte SmartChecker Qualitätsindex ins Spiel. Dieser beinhaltet eine Bewertung der Netzqualität und der Servicequalität der einzelnen Mobilfunkanbieter. Das Bewertungsschema sieht dabei eine Skala von ein bis fünf Empfangsbalken vor. Ein Empfangsbalken symbolisiert die Note "mangelhaft" wohingegen fünf Empfangsbalken die Note "sehr gut" repräsentieren. Der Qualitätsindex wird im Rahmen der jährlichen SmartChecker Mobilfunkanbieter-Studie ermittelt.

Mobilfunkanbieter-Studie von SmartChecker

SmartChecker führt jährlich eine Mobilfunkanbieter-Studie durch, bei der zahlreiche deutsche Mobilfunkanbieter genau unter die Lupe genommen werden. Die Studie gliedert sich in die beiden übergelagerten Kategorien Servicequalität und Netzqualität. Bei Letzterer dient der jeweils aktuellste connect-Netztest als Datenbasis.

Mobilfunkanbieter-Studie 2018

Gesamtergebnisse der Studie:

In der aktuellen SmartChecker Mobilfunkanbieterstudie 2018 können gleich drei Anbieter (21%) die Note „sehr gut“ erzielen. Weitere 29% der Anbieter erhalten die Note „gut“. Mit 43% erzielt der Großteil der untersuchten Anbieter die Benotung „befriedigend“. Während die beiden vorangegangenen Studien ohne die Gesamtnote „ausreichend“ auskamen, muss sich im aktuellen Durchlauf ein Anbieter mit dieser Note begnügen. In der vorherigen Studie konnten 13% die Bestnote erreichen, während 40% mit „gut“ und 47% mit „befriedigend“ ausgezeichnet wurden. In der Gesamtbetrachtung konnten sich die Ergebnisse gegenüber der Vorstudie erneut verbessern.

Im Vergleich mit den Vorstudien hat sich die durchschnittliche Gesamtbewertung der untersuchten Anbieter von 3,3 über 3,4 auf nun 3,5 verbessert. Vor allem die durchschnittliche Servicequalität hat zulegen können.

Kernergebnisse zur Netzqualität der Netzanbieter:

Der deutsche Mobilfunkmarkt wird aktuell nicht zuletzt durch die Veränderungen bei den Netzbetreibern in den vergangenen Jahren geprägt. So wurde der ehemalige Netzbetreiber E-Plus Ende 2014 von der o2-Muttergesellschaft Telefónica übernommen. Die seitdem stattfindende Netzzusammenlegung der Netze von o2 und E-Plus hat spürbare Folgen für die Mobilfunkkunden. Obwohl die Fachzeitschrift connect in ihrem Netztest nur noch das Netz von o2 als zusammengehöriges Netz bewertet weist die SmartChecker Mobilfunkanbieterstudie E-Plus explizit mit aus. Dies liegt daran, dass einzelne Anbieter (teilweise) noch Tarife im Netz von E-Plus anbieten. Da aber lediglich die Netzqualität für das „gesamte“ o2-Netz (inklusive E-Plus) bewertet wurde, entsprechen sich die ausgewiesenen Netzqualitäten von o2 und E-Plus.

Auch in der aktuellen Studie kann die Telekom ihren ersten Platz bei der Netzqualität behaupten. Mit einer Bewertung von 4,6 („sehr gut“) können sich die Bonner gegenüber dem Vorjahr sogar noch einmal verbessern (+0,1). Von dieser Bewertung profitieren auch congstar, freenetmobile und klarmobil.de, die ebenfalls das D1-Netz der Telekom nutzen. Den zweiten Platz belegt erneut Vodafone mit einer Bewertung von 4,4 und verfehlt damit die Bestnote „sehr gut“ nur knapp. Mit +0,2 können die Düsseldorfer aber stärker zulegen als die Telekom. Im D2-Netz von Vodafone bewegen sich auch die Anbieter 1&1, OTELO, freenetmobile, FYVE und klarmobil.de.

Noch einmal deutlich abgeschlagener als in der Vorstudie landet das Netz von o2 auf dem dritten und letzten Platz. Konnte der Netzbetreiber beim letzten Mal noch einen Punktwert von 2,4 realisieren, ist es im aktuellen Durchlauf nur noch ein Punktwert von 1,9 (-0,5). Damit wird das Netz von o2 erneut mit „ausreichend“ benotet. In der Vorstudie wurde bereits auf die Sonderstellung der Netze von o2 und E-Plus aufgrund der Netzintegration hingewiesen. Als Ausblick dienten die Pläne Telefónicas mit den Integrationsbemühungen mittelfristig eine höhere Netzqualität zu bewirken. Die jüngsten Netzergebnisse legen nahe, dass das Unternehmen mit diesen Bemühungen bisher gescheitert ist. Der Abstand zu den beiden Netzbetreibern Telekom und Vodafone scheint sich stetig zu vergrößern. Es bleibt die Hoffnung auf eine deutliche Netzverbesserung sobald die Netzintegration der beiden Netze von o2 und E-Plus vollständig abgeschlossen sein wird.

Wahrgenommene Netzqualität

Als eine weitere Komponente der SmartChecker Mobilfunkanbieterstudie 2018 wurde eine Onlineumfrage mit 1126 Teilnehmern durchgeführt. Dabei wurden die Teilnehmer u.a. nach der wahrgenommenen Netzqualität befragt. Wie bereits im Vorjahr zeigt sich folgendes Bild: die wahrgenommene Netzqualität für die Netze der Telekom und Vodafone liegen unter den Ergebnissen des connect-Netztests. Für die Netze von o2 und E-Plus zeigt sich erneut das gegenteilige Bild. Hier bewerten die Umfrageteilnehmer die Netzqualität deutlich besser als die von der connect ermittelte Netzqualität.

SmartChecker Mobilfunkanbieterstudie: Übersicht zur Netzqualität

Kernergebnisse zur Servicequalität

Die Bewertung der Servicequalität der untersuchten Anbieter ist, neben der Bewertung der Netzqualität, der zweite große Untersuchungsbereich der SmartChecker Mobilfunkanbieterstudie. Hier werden die übergelagerten Kategorien Angebot, Hotline und Onlineshop untersucht. Diese drei Kategorien werden wiederum in Subkategorien unterteilt. So gliedert sich das Angebot in die Subkategorien Tarife und Hardware. Die Hotline wird in die Unterkategorien Kosten, Verfügbarkeit, Wartezeit und Beratungsqualität aufgeteilt. Der Onlineshop als dritte Servicekomponente setzt sich aus den Subkategorien Kontaktmöglichkeiten, Chat, Selfcare, Benutzerfreundlichkeit und Datenschutzerklärung zusammen.

Die Bewertung der untersuchten Bereiche erfolgt mit unterschiedlichen Methoden. Die „harten“ Faktoren, wie etwa Kosten und Verfügbarkeit der Hotline, werden mittels Internetrecherche ermittelt. „Weiche“ Faktoren, wie etwa die Beratungsqualität, werden mit Hilfe von Testanrufen (sog. Mystery Calls) bzw. Test-Chats (sog. Mystery Chats) durchgeführt. Dabei werden Kriterien wie Fachwissen in den Bereichen Tarife und Hardware, Kundenumgang und Wartezeit bewertet. Den Testanrufen und Test-Chats werden vorab definierte Nutzerprofile zugrunde gelegt, die ein breites Nutzerspektrum abdecken.

Wie bei der Netzqualität zeigt sich auch bei der Servicequalität eine positive Entwicklung in der Gesamtbetrachtung. Gegenüber der Vorstudie legt die durchschnittliche Gesamtbewertung hier von 3,8 auf 4,0 Punkte zu und landet damit im Notensegment „gut“. Erneut führen die Telekom und Vodafone das Ranking mit einem herausragenden Punktewert von jeweils 4,8 („sehr gut“) an. Daneben können smartmobil.de, 1&1 und congstar ebenfalls mit der Note „sehr gut“ punkten. Als dritter Netzanbieter verliert o2 auch bei der Servicequalität und kommt auf nur noch 4,4 Punkte (-0,2) und die Note „gut“. Allerdings verpasst o2 die Bestnote „sehr gut“ hier nur um 0,1 Punkte.

Top Smartphones

    • A11 Bionic-Chip
    • 5,8 Zoll Display
    • Face ID
    • 5,8 Zoll Display
    • Octacore-Prozessor
    • Iris-Scanner
    • Leica-Kamera
    • 5,8 Zoll Display
    • 4 GB Arbeitsspeicher
28.11.2017 | 12:30

iPhone X Review - Test Deutsch

In der heutigen Ausgabe testen wir das neue Jubiläums iPhone, das iPhone X. Welche neuen Features es gibt und ob es wirklich über 1000€ wert ist erfahrt ihr in diesem Video.

Top-Themen
  • iPhone X Review
19.10.2017 | 08:25

iPhone 8 und iPhone 8 Plus Review

In der heutigen Ausgabe nehmen wir Apples iPhone 8 und i Phone 8 Plus genau unter die Lupe.

Top-Themen
  • iPhone 8 und iPhone Plus Review
22.09.2016 | 12:55

iPhone 7 Review

SmartChecker TV hat Apples neues iPhone 7 unter die Lupe genommen und liefert alle Details.

Top-Themen
  • iPhone 7 Review
22.05.2017 | 13:22

Samsung Galaxy S8 Review

SmartChecker TV nimmt das Samsung Galaxy S8 unter die Lupe.

Top-Themen
  • Samsung Galaxy S8 Review
10.03.2016 | 19:30

Samsung Galaxy S7 und S7 edge Review

SmartChecker TV kommt heute wieder mit einer besonderen Ausgabe: wir haben Samsungs neue Top-Smartphones Galaxy S7 und S7 edge getestet.

Top-Themen
  • Samsug Galaxy S7/S7 edge Review
05.06.2015 | 12:10

Apple Watch Review

SmartChecker TV nimmt in dieser Ausgabe die Smartwatch von Apple unter die Lupe.

Top-Themen
  • Apple Watch