iPad Pro Review

Link zum Video

Das iPad Pro Review von SmartChecker TV ist da! Wir haben Apples XXL-Tablet auf Herz und Nieren geprüft. Jetzt reinschauen!

12,9 Zoll mit 5,6 Millionen Pixeln

Apples neues iPad Pro hat mit 5,6 Millionen Pixeln auf 12,9 Zoll das hochauflösendste Retina-Display der iOS-Familie. Das Betrachten von Inhalten wie Bildern und Videos macht da besonders viel Spaß. Beim grundsätzlichen Design hat sich Apple an den bisherigen Devices orientiert. An den Seiten des iPad Pro erkennt man jedoch einige Unterschiede. So hat das XXL-Tablet dort insgesamt vier Lautsprecher (zwei unten und zwei oben) sowie einen Smart Connector mit drei kleinen Kontakten.

Vergrößertes iPad Air 2?

Zunächst fühlte sich das iPad Pro lediglich nach einer vergrößerten Version des iPad Air 2 an. So wurde etwa der Homescreen nicht angepasst, so dass hier nicht mehr App-Icons untergebracht werden können. Zudem gibt es bisher kaum Apps die auf die neuen Dimensionen des iPad Pros angepasst sind. Erst der Multitasking-Modus lässt der Mehrwert des großzügigen Displays erkennen. Es ist problemlos möglich gleich zwei Apps gleichzeitig und nebeneinander zu nutzen. Die beiden Apps sind jeweils in Größe des iPad mini-Displays darstellbar, da das Display des iPad Pro exakt doppelt so groß ist wie der Bildschirm des kleinen Bruders. Besonders diejenigen, die das neue Apple-Tablet als Office-Gerät nutzen möchten, kommen hier auf ihre Kosten.

Sound und Kamera

Wirklich überzeugend ist die Sound-Qualität des iPad Pro. Der Stereo-Sound ist klangvoll und die erzielte Lautstärke ist für ein Tablet beeindruckend. Aufgrund seiner üppigen Ausmaße eignet sich das iPad Pro auf keinen Fall für diejenigen, die häufig und gerne unterwegs Fotos schießen. Das Gerät ist für diesen Anwendungsfall schlicht zu unhandlich.

Apple Pencil macht die Sache rund

Der tatsächliche Mehrwert des iPad Pros erschließt sich erst so richtig mit dem Apple Pencil. Hier haben wir einen wahrhaftigen Wow-Effekt festgestellt. Die Sensoren arbeiten so genau, dass man sehr nahe an ein echtes Zeichenerlebnis herankommt. Der Pencil ist äußerst drucksensitiv. Drückt man fester werden auch die Striche intensiver wohingegen geringer Druck mit seitlicher Neigung tolle dezente Schatteneffekte ermöglicht. Das iPad Pro wird so zu einem ernstzunehmenden Werkezeug für Kreative. Genau hier sehen wir den zentralen Anwendungsfall für Apples Riesen-Tablet. Der Apple Pencil wird über einen Lightning Connector am iPad Pro aufgeladen. Bereits 15 Sekunden Ladezeit reichen für 30 Minuten Arbeiten mit dem Stift.

Smart Keyboard

Als weiteres Zubehör bietet Apple das neue Smart Keyboard. Die externe Tastatur kann an das iPad angesteckt werden und ist direkt einsatzbereit. Eine Haptik wie bei einer vollwertigen Computer-Tastatur darf man allerdings nicht erwarten. Jedoch überzeugt das Keyboard durch seine Kompaktheit und seine Doppelfunktion. Wird die Tastatur nämlich nicht gebraucht, dient sie als Cover für das Tablet. Mit dem Smart Keyboard wird das iPad Pro ein stückweit zu einem Notebook-Ersatz. Mit 180 Euro ruft Apple aber auch einen stolzen Preis für die Tastatur auf. Bisher gibt es das Smart Keyboard zudem ausschließlich in der amerikanischen Version.

Leistungsstarker Akku

Auch nach mehreren Stunden Drehzeit und intensivem Testen des iPad Pros verfügte das Gerät immer noch über 70 Prozent der gesamten Akkukapazität. Das gibt einen großen Pluspunkt.

Fazit

Das neue iPad Pro hat einen klaren Anwendungsbereich. All diejenigen, welche den Pro-Aspekt wahrnehmen und die zahlreichen kreativen Möglichkeiten des Devices nutzen, kommen auf ihre Kosten. Daneben können auf dem großen Display selbstverständlich auch hervorragend Bilder und Videos angeschaut, Artikel gelesen und Apps genutzt werden. Allerdings bringt die Größe auch deutliche Nachteile mit sich. Mit 723 Gramm ist das iPad Pro bei einer Bildschirmdiagonale von knapp 13 Zoll zwar nicht per se zu schwer. Für die mobile Nutzung eignet sich das Gerät aber nicht besonders.

Unternehmen

Apple Inc.

Adresse

Infinite Loop
Cupertino, CA 95014
USA

zum Unternehmen