5G bei der Telekom und Vodafone

Die ersten deutschen Städte erhalten bis zu 2 GBit/s.

Der mobile Highspeed-Standard 5G kommt schrittweise in der Praxis an. Jetzt werden die ersten Städte mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgt.

Telekom mit bis zu 2 GBit/s

In Berlin hat die Deutsche Telekom ihren ersten Mobilfunkstandort mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 2 GBit/s eingerichtet. Dabei beschränkt sich das Einzugsgebiet zunächst auf den Stadtteil Schöneberg. Die Telekom sieht darin einen wichtigen Schritt hin zur flächendeckenden Verbreitung von 5G bis zum Jahre 2020. Die jüngsten Maßnahmen sind aber primär als Test zu sehen, wie sich 5G in Praxis verhält. Denn um Übertragungsraten von bis zu 2 GBit/s nutzen zu können, bedarf es entsprechender Smartphones. Solche Smartphones stehen den Mobilfunkkunden noch nicht zur Verfügung.

Vodafone mit bis zu 1 GBit/s

Auch Vodafone weitet seine 5G-Bemühungen aus. Dazu wird Vodafone zeitnah in den vier Metropolen Düsseldorf, Berlin, Hamburg und Hannover die ersten GigaBit-Standorte betreiben. Dabei soll die theoretische Maximalleistung in allen LTE-fähigen Tarifen bereitgestellt werden.

Derzeit bietet Vodafone bereits bis zu 500 MBit/s in 20 Städten deutschlandweit.

5G ab 2020

Bis 2020 soll 5G als neuer mobiler Highspeed-Standard deutschlandweit ausgerollt sein. 5G wird das Rückgrat der neuen mobilvernetzten Welt werden. Der Austausch von Daten in Echtzeit wird für zahlreiche Anwendungen Grundvoraussetzung sein. Hier sind vor allem das Internet of Things sowie Augmented und Virtual Reality als Schlagwörter zu nennen.

Diesen Artikel ...

Unternehmen

Telekom Deutschland GmbH

Adresse

Landgrabenweg 151
53227 Bonn

zum Unternehmen
Unternehmen

Vodafone GmbH

Adresse

Ferdinand-Braun-Platz 1
40549 Düsseldorf

zum Unternehmen