Lohnt sich eine Smartphone-Versicherung?

Im heutigen Ratgeber beschäftigen wir uns mit dem Thema "Smartphone-Versicherung". Ab wann lohnt sich eine Versicherung und welche Möglichkeiten gibt es?

Garantie und Gewährleistung

Bevor man sich die Frage nach einer Smartphone-Versicherung stellt, sollte sich folgende Frage gestellt werden: Bestehen eventuell noch Ansprüche aus einer Garantie oder der Gewährleistung? Viele Handyhersteller statten ihre Handys mit einer einjährigen Garantie aus. Zwar deckt eine solche Garantie keine Sturz- oder Wasserschäden ab. Allerdings fallen nicht selbstverursachte Schadensfälle gewöhnlich in den Leistungsbereich der Garantie. Wenn das Smartphone also plötzlich nicht mehr einschaltet, der Akku nicht mehr richtig lädt oder ähnliches, dann ist dies i.d.R. ein Garantiefall (sofern man sich innerhalb der Garantiezeit befindet).

Ähnlich ist es mit der Gewährleistung in Deutschland. Diese erstreckt sich bei technischen Geräten auf zwei Jahre. In diesem Kontext muss der Verkäufer für mangelhafte Ware Gewähr leisten. Im Falle eines serienmäßigen Defekts greift etwa diese Gewährleistung.

Smartphone-Versicherungen

Der Markt für Smartphone-Versicherungen hält eine große Anzahl von Produkten bereit. Die monatlichen Kosten liegen bei 3 bis 15 Euro. Teilweise werden Smartphone-Versicherungen direkt mit einem Handyvertrag abgeschlossen.

Die meisten dieser Versicherungen sichern Alltagsunfälle wie Wasser- und Sturzschäden ab. Je nach konkreter Versicherung gibt es auch noch eine Diebstahlversicherung dazu. Vor dem Abschluss einer Smartphone-Versicherung sollten auf jeden Fall die Konditionen im Detail geprüft werden. So bekommt man ein klares Bild davon, welche Schadensfälle tatsächlich durch die Versicherung abgedeckt sind. Je nach Smartphone- und Versicherungstyp kann es auch sein, dass der Versicherungsnehmer eine Selbstbeteiligung zahlen muss.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal bei den Smartphone-Versicherungen ist die Laufzeit. So gibt es Versicherungen mit einer Laufzeit von 24 Monaten, 12 Monaten oder einer monatlichen Kündigungsfrist. Dabei gilt in der Regel, dass die monatlichen Kosten bei einer längeren Laufzeit niedriger sind.

Ab wann lohnt sich eine Smartphone-Versicherung?

Eine pauschale Antwort gibt es hier leider nicht. Aus unserer Sicht lohnt sich eine solche Versicherung erst bei teuren Smartphone-Modellen mit einem Mindestpreis von 500 bis 600 Euro. Liegt der Anschaffungswert des Smartphones niedriger, lohnen sich die Kosten für die Versicherung über die Laufzeit gesehen häufig nicht.

Dieses Video ...