o2 LTE seit Ostersonntag in Berlin

Am Ostersonntag hat o2 im Rahmen des LTE-Netzausbaus den Datenturbo in Berlin freigeschaltet.

Innerhalb des “o2 Blue All-In M” kann LTE für 12 Monate eingeschränkt getestet werden

Innerhalb der teureren o2-Blue-All-In-Tarife soll die High-Speed-Funktion standardmäßig verfügbar sein. Allerdings sollen o2-Kunden LTE im “o2 Blue All-In M” Tarif auch 12 Monate kostenlos testen können.
LTE für unterwegs ist bereits schon in Nürnberg, Dresden, Frankfurt, Leipzig, Köln und München geschaltet worden. Hier konnten o2-Nutzer schon mit bis zu 50 MBit/s surfen.

Voraussetzung für LTE-Nutzung

Für die Nutzung von LTE muss der o2-Kunde wie auch schon zuvor über ein LTE-fähiges Smartphone verfügen. Allgemein ist die LTE-Nutzung nur für ausgewählte Daten- und Smartphone-Tarife geschaltet. Mit dem o2 Blue All-in L ist LTE bis 50 MBit/s für monatlich 39,99 Euro erhältlich. Der Blue XL ist für 10 Euro mehr im Monat nutzbar. Beim L-Tarif stehen bis zu 2 GB und beim XL-Tarif bis zu 5 GB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung. Für das Angebot das LTE-Netz 12 Monate kostenlos testen zu können sind allerdings monatlich nur 500 MB Highspeed-Datenvolumen vorgeschrieben. Der Downstream beschränkt sich hier auf 21 MBit/s. o2 möchte dieses Angebot auch für den “o2 Blue All-In M Professional” freischalten. Dieses Angebot soll dann vorallem für Freiberufler und Unternehmer gelten. Für den All-In-S-Tarif will o2 LTE nicht nutzbar machen. Buchbar soll o2-LTE unterwegs in den Shops und online ab dem 3. April 2013 sein.

Unternehmen

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Adresse

Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

zum Unternehmen