Ab Freitag versorgt o2 den Großraum Düsseldorf mit LTE

Ab dem 26. April 2013 will der Netzbetreiber o2 mit seinem LTE-Netz in einer weiteren deutschen Großstadt an den Start gehen

Wie auch in den anderen mit LTE versorgten Regionen, setzt o2 für die Versorgung in Düsseldorf auf den Frequenzbereich um 800 MHz.

Hierbei sind Datenübertragungsraten von bis zu 50 MBit/s im Downstream möglich. Die Ballungszentren um München, Berlin, Frankfurt am Main, Köln, Nürnberg, Dresden und Leipzig hat o2 bereits mit LTE versorgt. Berücksichtigt wurden hierbei auch die im Rhein-Main-Gebiet liegenden Städte Offenbach und Hanau sowie Halle in Mitteldeutschland und Fürth und Erlangen in Mittelfranken.

Nach Telekom und Vodafone folgt jetzt o2 mit LTE-Ausbau

Wesentlich später als die beiden Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom und Vodafone, hat jetzt auch o2 mit dem LTE-Ausbau begonnen. Allerdings zeigte sich in einem Test von teltarif.de in Frankfurt am Main, dass der LTE-Empfangspegel für o2 in weiten Teilen der Stadt noch relativ schwach ist. Das Netz der beiden Betreiber Telekom und Vodafone zeigt sich so fortgeschrittener als das des Münchner Netzbetreibers o2. So haben die Telekom und Vodafone auch bereits schon ihre Mobilfunknetze für LTE in vielen ländlichen Regionen ausgebaut. Der Betreiber E-Plus steht dieser Entwicklung noch zurück. Die Freischaltung des LTE-Netzes für Endkunden ist erst in diesem Jahr geplant.

o2 schaltet LTE nicht in allen Tarifen frei

Die Anbieter Vodafone und o2 schalten das mobile Highspeed-Netz für alle Laptop-Datentarife frei, jedoch nur in den höherwertigen Smartphone-Tarifpaketen. Die Kunden der Deutschen Telekom können das LTE-Netz allgemein nutzen, wenn ein festes Vertragsverhältnis eingegangen worden ist. Dies wird aber bald geändert, da ab dem 22. Mai 2013 auch die Telekom das mobile Breitbandnetz standardmäßig nur noch in den höherwertigen Tarifen anbietet.

Unternehmen

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Adresse

Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

zum Unternehmen