Monatsflatrate für den Zugang zum mobilen Internet

Per Monats-Flatrate ins mobile Internet

Die modernen Geräte mit Monats-Flatrate: always on!

Mobiles Surfen geht ganz einfach und unkompliziert: Mit einer Monats-Flatrate können Sie immer dann ein Angebot buchen, wenn Sie auch mobiles Internet benötigen. So können Sie die Nutzung Ihres Tablets oder Laptops unterwegs ganz flexibel gestalten und verhindern, dass Sie mit einem Laufzeitvertrag ungenutzte Zeit teuer bezahlen.

Surfstick
Nutzungsverhalten

Monats-Flatrate oftmals günstiger

Auch bei den Monats-Flatrates gibt es Unterschiede: Zum einen sollten Sie die Netzqualität des Anbieters und zum anderen den Preis des Angebots genau betrachten. Oftmals kosten Monats-Flatrates mit einer guten Netzabdeckung etwas mehr. Hier muss der Kunde selbst abwägen, ob er eher einen möglichst günstigen Preis oder einen exzellenten Empfang bevorzugt. Eins haben alle Monats-Flatrates gemeinsam: der Kunde zahlt für eine bestimmte Datenmenge, über die er dann frei verfügen kann. Doch wenn dieses Inklusiv-Volumen aufgebraucht ist, drosselt der Anbieter entweder die Datengeschwindigkeit auf einen sehr niedrigen Wert oder beendet die Monats-Flatrate frühzeitig. Informieren Sie sich also vor dem Bestellvorgang, ob Ihre Monats-Flatrate auf 30 Tage oder ein bestimmtes Volumen bemessen ist.

Wichtig: Die Monats-Flatrate nicht zu knapp wählen

Deshalb lohnt es sich, vor dem Buchen einer Flarate das eigene Surfverhalten zu analysieren. Wer auf seinem Tablet oder Laptop viel Surft und z. B. Videos anschaut oder große Dateien versendet oder empfängt, wird mit einer kleinen Monats-Flatrate nicht auskommen. Werden aber nur die E-Mails gecheckt und hin und wieder im Web gesurft, kann man bedenkenlos einen Einsteiger-Tarif wählen. Falls Sie dennoch eine zu geringe Monats-Flat gewählt haben, greifen Sie bei der nächsten Buchung einfach zum nächstgrößeren Paket.