simyo

Anbieter

Unternehmen

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Adresse

Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

simyo wird zu Blau

Nachdem simyo lange ein eigenstänider Mobilfunkdiscounter war, wurde die Marke im Laufe des Jahres 2016 zu Blau migriert.

Zunächst war E-Plus mit 90 Prozent und ab 2007 dann mit 100 Prozent an simyo beteiligt. Nach der Übernahme von E-Plus durch Telefónica operierte simyo zunächst unverändert als eigenständiger Mobilfunkanbieter. Im Zuge der schrittweisen Migration von E-Plus in den o2-Mutterkonzern wurde simyo 2016 in den Anbieter Blau (ebenfalls eine Telefónica-Tochter) überführt. Seitdem tritt simyo als Marke und Plattform für besondere Blau-Angebote in Erscheinung.

Qualitätsindex 2.5
Anbieter / TarifNetzQualitäts- IndexAnmerkungenInklusiv- Volumenmonatliche Fixkosten
1.
E-Plus
2.5

SmartChecker - Qualitätsindex*

Netzqualität
Telefonieren2.2
Mobiles Surfen2.5
Netzqualität2.4
Servicequalität
Hotline3.4
Angebot3.9
Onlineshop3.9
Servicequalität3.9
  1. 24 Monate Laufzeit
  2. Allnet-Flat
  3. SMS-Flat
  4. Datenautomatik
3,0 GB23,99 €
Anbieter / TarifNetzQualitäts- IndexAnmerkungenInklusiv- Volumenmonatliche Fixkosten
Anbieter / TarifNetzQualitäts- IndexAnmerkungenInklusiv- Volumenmonatliche Fixkosten
Anbieter / TarifNetzQualitäts- IndexAnmerkungenInklusiv- Volumenmonatliche Fixkosten
Anbieter / TarifAnschlussQualitäts- IndexAnmerkungenmonatliche Fixkosten

simyo – Chronik

Mitte 2016

simyo-Kunden werden schrittweise auf Blau migriert. Seitdem bietet simyo besondere Blau-Angebote.

November 2014

Bis Ende 2014 sind viele Regionen mit LTE erschlossen. Der weitere Ausbau des LTE-Netzes schreitet voran


Juni 2011

Mit der Tarifoption EU Internetpaket 50 lässt ist nahezu weltweit eine mobile Internetverbindung möglich


Ende 2010

simyo zählt über 1,3 Millionen Kunden


November 2008

Der Provider bietet einen Datentarif mit 1GB Datenvolumen an


Oktober 2007

simyo führt nicht mehr nur Prepaid-Tarife, sondern auch die simyo Flat, die eine Festnetz-Flat, sowie eine interne Flatrate beinhaltet


August 2007

E-Plus übernimmt simyo komplett und besitzt nun 100% des Mobilfunkproviders


Juni 2007

simyo bietet UMTS-Unterstützung an, eine UMTS-SIM Karte wird Neukunden kostenlos zur Verfügung gestellt, bestehende Kunden müssen diese gegen eine geringe Gebühr nachkaufen


2005

simyo wird von Rolf Hansen und drei weiteren Personen gegründet, wobei diese Vier 10% und E-Plus 90% des Unternehmens halten, simyo bietet einen Vertrag mit 19ct./Minute in alle Netze an, wobei mobilcom zunächst versuchte diesen launch zu verhindern, da E-Plus anderen Providern diese Konditionen nicht ermöglicht hatte. Mehr als 15 weitere Mobilfunk-Discounter wurden nach dem erfolgreichen Start von simyo gegründet